Skip to main content

Full text of "X Collection 192"

See other formats


I 






X Collection 
INDEX 



Page:. 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 
■ill!!!!!! ■!]'■ '"" "'" "" '"" '"" "'" '"" " l " " M IM| 




020 534 759 8 
LIBRARY OF CONGRESS 

iiiiii mil urn inn imi inn urn urn urn imi mil in mi 




I 



C 



020 534 760 4 



LIBRARY OF CONGRESS 

mm iiiii hiii him iiiii inn him imi urn mi inn ini m 



020 534 761 6 
LIBRARY OF CONGRESS 

iiiii inn inn iiiii inn inn urn mi mi 





020 534 762 8 



LIBRARY OF CONGRESS 

!!! !!!!!!!!!!!!!!" !!'." " In '"" '"" IMI1 " ,M "■•" '" "" 



020 534 763 P 
LIBRARY OF CONGRESS 

mm iiiii iiiii inn imi imi mil iiiii mi 



■ 




020 534 764 1 
LIBRARY OF CONGRESS 

lij [in i i ii i inn iiiii iiiii iiiii mil mi mi 





020 534 765 3 



LIBRARY OF CONGRESS 

■ ■■[■!■! H 'mi iiiii mil iiiii mil mi mi 



020 534 766 5 



Box Number 



'H 



Total of 
Volumes 



H4 



m 



VbU 



Call Number 



wmfy-mHi.ns 



53 



SI 



W2f7.H5-DV2H7.lH 



wimivas-m 



] n% 



n 



l\ 



58 



vomi.Hs-vomMj 



m 



<?l 



it 



L IH 






Vt>ZW.y>-D5im.2°j 



\°CL 



30 



t>Q21? S33B - 






*i^ 



L 



X Collection 
INDEX 



Page:. 



1*. 



Barcode Number 



LIBRARY OF CONGRESS 
!!!!! !!!!! !!! !!!!' !"!■ " I " ,l,i! ""■ ,mi ll > 11 "" >■■< 




020 534 767 7 



Box Number 



m 



Total of 
Volumes 



^ 



Call Number 



ra>2<rf9-»2SS 



L 






•»■■■■- 



\ 







CrO-XLA £lk*^* 



L 




3Wtin<fcen 1923 



Sr«nj <9fcr Hatftf. ®.ra.fc£. 



c 



.. . • 

and nalionalc 
Sewegung 



x-r 
.s I 






L 




• • 



C 



Elne Anselnontfersclzmiq 

KarlPaileft/P.Frdlicli 
Orol Ernst P€¥€iiilow 
nailer mn aea [brack 

Dritte erweiterte Auflage 






Covert 







>c 




9 



Vereinigung Internationaler Verlags m Anstalten 
Berlin SW 01 G. m. b. H. Planufer 17 



SHefe 9tu3etnanb 
SfcommuniSmus' in £ 
lax nad) bem 3ufam 
ba2 fidj felbft ats be 
3U regieren, beseidme; 
2>er SBiirgerlrieg ift 

Sefct toirb e§ fid 
SUtSeinanberfefcnng i 
Sreife fid) in ber 3tu 
be§ SftUitcmSmus' tin 
Sragettn bcr SBefrc 
werben, wie ftarf tfje 
imb ^borudeilen fint 
iiOeraeugenb foirfen. 

2)er 9tu3gang bei 
bariiber entfcfc<>'ben, 
tiationalen f me 
ieutfdjen %. ^riocb 
fcefdjieben ift. HSofttito 
fcofUr erbradjt merb 
Seittfdjlanb bom Sod ' 
cin SSoIf Don 60 2JU: 
enbgiiHige Steg ber J 

8n jebem gfalle I 
SSeri. ©ie Werben fii 
unb gntfdjeibung bie 

Set SJerlag fat 
Sum Sfjema naitonati 
bebauert, wegen bet 
h>id)tigen 2Iuff-a$e, bit 
berbffentlidjt ttjurben, 
bag bie §aubtpunfte 
befanbett fint). 

Berlin, 4. Oltobe 



^ 










f'3 



SCHLAGETER 



C 



c 




c 



UJfiHRHEITSQETREUOflRGE 
$TELLTvAiINZte.BETEUJerEN 



RECHTSRNUUAL 
GEFRN6NISPFRRR 
GEFRNGNISKflPL 





miT EINEfTI GELEITUIORT 



REICHSKRN2LERSn.D.DR.CUN0 




<_ 



CoueO 



. 




Gilbert Geo 6d)lagctcr 



6dne 

Sterurtethmg un& <§rfcfwj5ung 

buvfy 6ic <$ x a n 3 f e n in 

<DuffeK>orf 

017126.011011923. 




1.— 10. <Eaufen&. 



<Dargefteltt toon ban einjtgen betetltgten Qlugenjeugen 
2kcf)t3ante>aft SJr. 6engftocF, <§efangni8pfarrer 
$a P b e n 6 e r un6 <§efangm§fapfon 2toggcn6orff 

<Duffel6orf. 
QZHt cinem ©eletttoort 6eg ^etd^fanjlerS a. <D. <$.un o. 




L 



I 



9HBHnHH9Hn9SHHBai 




QLBERT*LEO 




CHL-flGETER 



U)flHRHEITSeETREUDRR6E 

STEUTvj>iINIie.BETEIU6TEN 



liL'l'HiM^ 



RECHTSflNUJflLTD 
GEFRNBNISPFflRREI 
GEFRNGNlSKflPLR! 



H6ST0CR 
FRSS6INDER 

ROSSWDORff 





nilTEINEmeEUITUIORTI 



EICHSKfiNiLERSfl.D.DR.CUNO 



DdSSElDORF NEUE BROCKE VERi 



Covier^ 



^•W"-"-—""—""" 



■■»■«"■■ 



Gilbert Geo 6cf)lageter 



6eine 

^crurtcilung un6 <$rf<$iej)ung 

toir$ toe $ r a n 3 f e n in 

<Duffel6orf 




J 



1.— 10. £aufen&. 



^Dargeftellt toon 6en einjigen beteiligten Qlugcnjeugcn 
Skcfytgantoatt $>r. 6 e n g ft o df , (SefangntSpfarrer 
"Japben&er un6 <§efdngni8faplan ^oggen&orff 

$>ufiett>orf. 
QRit etmm <§eleittoort fog^cicfygfanjlerg a. <D. £uno. 





^_ 



Cb\)tr) 






potiitfcbe Biic^etet 
ife/JHSSj&fa _.J06 



Wer war Schlageter? 



X-DD247 



46 



H erau s g eg obe n 1931 vom Verlag 

Das Andere Deutschland 

Berlin W 57 :: BiilowstraBe 105 



Verkaufs-Preis 20 Pfg. 










V 



Cover) 















Mfttozit ubtt Htbtn unfl 4tec&en Hlbtzt ito $d)la$ztzt$ 



Hit einem <Se(etttooct 

tjom pcmjsifcfjen iHini|krpco[iflent 

Hermann (Soring 



-j 




%tf. Jommec Bedog/ DuJJeltf ocf 
1935 






- 



L 


* if' -247 






Mfjtt 


V 


I 


l fl '" .■ ■ & '~ ■■' 


















r JL^ **>►>* n 1 1 u kf 




*w ; .;^* •■ ■- ' "^ ^ ^ 


1 


*0$> 




,- 


6>\>er\ 


4. 



I 



1914 'Com <H3dtkricg jitr nationalen (Er()ebung 1933 

Sine edjriftenrrilje fiir bte beutfdjc 3ugenb. 
Jjerausgegtben oon (Sugen ©finger. 



©cftlageter 

(Sin Deutfcftetf &el&enle£>en 

"Son Gcugen gfinger 



(; 






1. £eft 
10.— 20. Saufenb. 



3)ruck unb 'Berlcig: 3=ri& SCteljn, 9JI. b. 5R., Sioffingen/SBitbg. 



J 



4 



V- 



-Ml 



L 



^BUJfC+&0 



foh.pro3e& urtDfeinc 

EtfdUtf&ung Toahrtutt5- 

getrai oar- qcIUUI dor 

cicr emsiaen bttttligteR 

flugenscuacii- 



c 



ti?'\i'''>'i?'"-i 



£ov«r) 







2ttbert£eo6djfagefer 

(Seine 23erurfeitung unb drfd?iegung 

burd? bit Sranjofen in £>uf[e(borf 

am 26. !Bai 1923. 



©argcffcttf 

Don ben einjigen bdeihgten Sfugenjeugcn 

■J\ed)iianwa\i £>r. 6 e n g ff o rf f, ©efdngniefpfarrer 5 a % b c n b e r 

unb ©cfdngnigfapfan Zftoggenoorff, £>uffc(borf. 




JWMWii 



11. - 20. Xaufenb 
(8»eife ecrfeeffertc Sluftag ) 







©rurf unb 25erfag: 
©efe(lfd)afi fur Sudjbtucfeiei unb 33criag ©tiffdborf m. b £. 







wvti 

S3Ht> 

*I0 



&wm4&Q 



Erfdut|5ujT0 ,roahrtwti5- 

geirtuciar- gcatUtoon 

oca eusioen tmttiligten. 

iUigcn3Cugen- 



c 



Co**r) 




5Hberf£eo(5d?fagefer 

(Seine 23erurfeifuna. unb drfd?iejjuna. 

burd) bit granjofen fn Ouffefborf 

am 26. Wa\ 1923. 



iOargeffeflt 

Don ben einjigen beieifigten Sfugenjeugcn 

^edjteantrxilt £>r. © e n g ft o cf t/ ®efdngniefpfarrer gagbenber 

unb ©efdngntefapfan Zftoggenoorff, lOuffefborf. 

S 




11. - 20. Saufenb 
(5»eife berfcefferte Stuf(age) 



Orutf unb Serfag: 
©efedfdjafi fur iSudjbrucfeiet unb SJcriag ©uflelborf m. b & 





c 




c 



fOvtr^ 




COLEMANS KLEINE BIOGRAPHIEN 
HERAUSGEGEBEN VON DR. FRITZ ENDRES, LUBECK 

HEFT 47 

i 

* \ i 



mtdderRufytfampf 

VON 

UNIVERSITATS-PROFESSOR DR. PAUL WENTZCKE, 
DUSSELDORF 



J 



LUBECK 1934 
DRUCK UND VERLAG VON CHARLES COLEMAN 




c 




L 



(ovtr} 



* 


• 


SQorfampfer fiir beutfdje Utt, §rei$eii unb ®t'6U 




©title Dtcil;e 




£> e « beutfdjen SQ o 1 f c S £ a m p f unb 2( u f ft i e g 


1 


fiit tie beutfdje 3ugenb erja&U 


•» 


Albert £co ©dieter 




'if £*i ' 




@etn Seben unb @terben 
f W 




* r j a I) i t v> o it 




@.2(..3ttann "Huguft fjrtefacf 




< 

35« £ampf«r an ben ©piefier: 


• 


„(£uer (inb bie SK«Ben, 
gefle unb ©«fang. 
Unftt ganjee Seben 
i)J ein Opfergang." 


1 


(3$albur »on ©djiradj.) 




19 3 5 




<£. <£. $3 ti $ n e r <$ 93 e r la a • 95 a m b e r g 






< 

• • 



# /3 



3tgen 
fMOQtnsmQm 

bctidrtcii ubct bcnpt03cs^ 

EVUttt £eo 



^_ 



Cover^ 



v. •* 



247 
46 




Zlbttt Ito 0d)lagctcc 

Qtint Petutteihmg unfc Ctftfjieguntj 

fcutd) die Stan$ofen in TDixftdbotf 

am 2^ ^itai J923 



IDargejteUt 

won ben etnjigen beteiligten llugenjeugen 

(Ecf an gnispf arret ^agbenbec, 

ffiefangniaf'aplan Xoggenborff, 

Jvecfjtsanroalt 3Dr. Scngjlocf f 



30. — 40. tEaufenb 
CDierte, *>ert>efferte lluflage) 



£>rud! unb X)erlag: 
(EefeUfcfyaft fur 23ud)brucferei unb X>erlag ©iiffelborf m. b. *£. 



/1 



J 





c 




c 



6»ef) 



20bert £eo Bc^lageter 

£m 6cl6enlcben .346 




»on 



6<ws £em$ Wlantaut&abila 




IflVvU 







- 






■ 1 



#Hgers 3Deutfcf»c £Ud)ero 5#c 49 j 

^ecausgeBer: ©ie fccutfdje ttrfteiteftont WeuBemeinf^aft Xraft M»t* Jteube 

7Jtid>eamt Peutfcfteg PoIt8l>fI6mi B 8n?ert 

Hermann ^ittgec Vctlag, Berlin We unb £eipjig 




L 



c 



St 



n 



oft 
19 

i* 
r* 

o 
a» 

r» 

3 

OB 

r* 

s 

IS 
\ 

s 
r* 

o 

3 

id 

<S 



3 

g 

3 



3» 



. 3 
1(3 

Or 

« 

s 

3 



fHerafiniD 



frftll 



X-DD247 
>246 




Schlageter 



& 



L 



(ov^r) 





8 . 

Malt 

" — * 

2tn Tltbuct £eo Scfylageter. Don <£. ^einj JHeisminfet . 
2lus: Xufe in 6as Xeia^. 2lusgen>ai(It ooif perfect* Sctyme 
(Derlag 3ui»9« (generation, Berlin) 

Jlus ©em Drama „Scrjlageter" poit Ijanns 3°J?f< 2 

(Jllbert Cangen / ©eorg tn&Uet Derlag, OTflncb.en) 

Der Curm ron IDarneton. — Sturm auf Higa. — Kanvpf am 
Zlnnafcerg. Don ijans penning ^retyerrn ©rotei . . . 3— -JO 
2tns: <£in Xuf crging (Deutf<$e Derlags-Jtnftalt, Stuttgart) 

£ieo oer Batterie „Sdjlageter" . . .... . . . . . \\ 

£s. brennt an oer Huljr. Don Helmut <8. Sc^anemann ; . . \2 
2tusj 3nlius Bet^' (Cangenfalja) Cefebogen. Bogen \7 

Brucfenfprengung. Pott ijans penning ^rei^erm <0rote . . . \5 
2lns: €in Hnf ergtng 

So muff en mir auf unferm eignen <£rb' \7 

Jlus: Seiners „H>ityelm EeU" 

<£in aus eem ©efangnts gefcrjmuggelter Brief S<fylageters . . J 8 

ZJusfage S<^tagetcrs cor ©em franjoftfi^en *Criegsgeri<$t . . \9 

DasHrteH. ..... 1,9 

lllbivt Ceo Scfylageter, ZD&$ier oer <£^rc 

(5»»ei Brief e Sc^lagcters) . . 20 

Der Zttorc- an Scfylageter. Don Koif Branbt ....... 2\ 

2tu*: Sdjlageter. Ceben uno Sterben elites c-eutfd^en Jjcleen 
(ijanfeattfa^e fcrlagsauftalt, Hamburg) 

<£iner gefyt ins Sterben, Don KutJj IDeftermann ..... 23 
2lus: Hufe in oas Scidj 

Das ICreuj. Don <£rtcfy $. Berenbt . ......... 2\ 

JlustSolfcaienbcr^reiljeit. (,,J>ernationale?lnfbau / 'I>erlag,£ei?}ig) 

Si^tageter, ©cr erfie Sol&at ©es Dritten Hetcfyes ..... 2^ 
2fus: ^anns 3o^fts „Sd>tageter" 



flu 

Gibt 

als I 
im (y 

fo ID 

-■ 

imftc 
port 



3Ffi* Oen Unbolt pcrantroorrtid}: <Jr3icf|ungs. unO ausbilftungsamt (ex Rcidisleihing 

ties Rcidjsarbsiis&icnftes, Bcrlin-G3runcroal&, Sdunhelftrajjc 

Derlag: ,,Dcr naiionalc fluf ban" Derlag (Diint^cr Qeinig, Ccipjig 

tjerjtellung: (8 s liar Coiner, <£to&OrucHcrei, Ccipjig 




c 



"^ 



L 




C 



fewer} 







Uerlag: jungdeutscher Orden 

Druch und fluslieferung durd) H. JTliillcr's Budidrucfcerei 

Schonau-Wiescntal 



J 










c 



' 



• 






L 







Hermann Hillger Verlag, B e r 1 i n W 9 und Leipzi, 

Nr. 493 



I 



tov*() 









£in 6el6cnlebcn 



9So» 



SjattB Sjeinz yXtantaiu(§abila 

Sad farBtge llmfri)lag&ilb ju fcen 2Ius!ga6im A unb B 
ytifynttt IJJrofeffor 3R. Sletper 




Seuffaje Sugenb&iidjerei 9?r. 493 

^)erau0gegefcen bom Surerfcunb 

Hermann 5?tIIger 23erlag, 23erltn333 9 unb Seipgtg 



J 



J 



/ 




c 






ERNST TH'ALMANN X "??*" 

Die Eroberung 
der Mehrheit 
der Arbeiter- 
klasse 



<• ■ 




. 



Gegen 

Rechtsopportunismus 
und Sektierertum, 
f Or bolschewistische 
Massenarbeit 



20 Pfennig 



I 




[over) 



, 



Die Eroberung 
der Mehrheit der 
Arbeiterklasse 




Bericht des Genossen Th aim arm 
Uber die Tagung des Erweiterten 
Prasidiums des EKKI. Gehalten 
im ZK. der KPD. am 20. Marz 1930 




S 



Internationaler Arbeiter-Verlag, Berlin C 25 





I 



fOvler) 









Volksrevolution 
fiber Deutschland 



Rede 

des Genossen Ernst Thalmann 

auf dem Plenum des ZK. der KPD. 

15— 17Januar"l931 



j 



1911 



3fr* 



bet 3&&2X3M& 







(oM-ef*) 



J <r 

I 



t 



"■% 



■?: 






Vorwarts 

unter dem Ba nner der 
Komintern 



Rede des Genossen ThMlmann auf 
der Tagung des ZK. der KPD. am 
14. Mai 1931 



Herausgegeben vom ZK. der KPD. 



'K/ 





i 




L 



L 



C 




CovcO 









■ 



- 















IM KAMPF G 
FASCH 



ii L, 




Rede und Sch! Bworf des Genossen 

ErnslThalmann auf der Parfeikonferenz 

derKPD. 

Die politische Resolufion der Parfeikonferenz 
Okiober 1932 



•■-' 3 BAP, ' 



HERAUSGEGEBEN VON DE 
KOMMUNISTISCHEN PARTEI DEUTS 







c 



c 



L 




6>v*r) 



Ernst Thalmann 



\4- 




revolutionary Ausweg 
und die KPD. 



Rede auf der Plenartagung des Zentralkomitees 
der Kommunistischen Parte! Deulschlands 
am 19.F@bruar1932 in Berlin 




* 





Herausgegeben 

von der Kommunis ischen Partei Deutschlands 



_ J 






c 




C 0\J e (} 



*"**mmmmm. 






" 



Wae schaffen wir die 
Rote Einheifsfront? 



Thalmanns Anj worf 
auf 21 Fragen v on 
SPD.-Arbeifern ! 



/, . 6/ ..... * (P H« v % •■■'' 



Berlin, MiHe Juli 1932 



Verlag An tif asch isch 1st isch e Aktion 









ln\ _,-. 



L 






ERNST ThUlMANN*^ 



\ 



<w 



•^ 




C OueO 




mtt besonderer Aulmerksamkelt die Arbeit unter den Massen der werk- 
tatlgen Frauen, die durch die Notverordnungsdiktatur ins tielste Elend ge- 
sttirzt worden siud, zu verstSrken. 

Von allergr68ter Wichtigkeit ist unser Kampl nm die Oewlnnung der 
proletarischen Jugend, die durch Arbeitsdienstpllicht militarisiert und 
laschlstlsch verseucht werden solL Wir Kommunisten sind die Partei der 
Jugend, weil wir die Partei der Zukunft sind. Wir massen die Jugend 
aktivisieren im Kampf fur den revolutionSren Ausweg aus ihrer trost- 
losen Lage. 

Wir stellen den Lenten, die znr Bourgeoisie flbergelaufen and heute 
die Spltzenkandidaten der SPD sind, bel der letzigen LandtagswaM elnen 
Arbelter entgegen, der schon lange vor dem Krleg an der Selte und SpHze 
seiner Klassengenossen kSmpfte: 

den Oenossen Wllhelm Pleck. 

Dort die Minister der kapltallstlschen Republlk. Aber anl der LIste der 
KPD der Kampfgefabrte von Karl Llebknecht und Rosa Luxemburg. 

In den KSmpfen, die vor uns stchen, tormieren slch die Bataillone, (Be 
Regimenter and Ddvisionen dpr proletarischen Freiheitsarmee! 

Die grauen Kolonnen des Elends as den Stempel- 
stellen, die Kumpels aus den Berg werken, die Milllonen Metatl- 
arbelter.dieElsenbahner.dleHaien-undWerftarbelter, 
das Rlesenheer der ausgepliinderten L an d a r b e 1 1 e r , sle alle, auf die 
die Knute des Kapitallsmus nledersaust, mitsamt Ihren Verbiindeten aus 
den Obrigen werktatigen Schicbten, werden slch in den Streiks und Massen- 
aktionen, die vor uns llegen, zusammenscbwelBen zu Jener Armee, die elnes 
Tages ihr rotes Banner fiber ganz Deutschland entlalten wlrd, das Sieges- 
banner der proletarischen Revolution, das Banner der Zukunft, das Banner 
des Soziaiismusl Das wlrd dann der Tag seln, an dem die Losung In 
Deutschland rerwlrkHcht werden wlrd, die Karl Marx und Frledrlch 
Engels priigten, die Lenin hi die Tat tunsetzte, fur die Llebknecht und 
Rosa Luxemburg gemeuchelt wardens 

Alle Madit der Arbelterklasse! 

Nieder mlt der Diktatur der Bourgeoisie! 

Es lebe die Diktatur des Proletariats! 

Es lebe das frele sozlallstlsche RStedeutsdiland! 



J 



Verantwortllch fur Inhalt, Verlag and Herausgabe: Ernst Schnetler, Berlin, 
Druck: City-Druckerei, Berlin C 25, Klein* AlexanderstraB* H, 






„ 




L 



X-M&HT Tq 



(si- /- / 

Do You Kii_ _ B 
THAELMANN? 



c 





,.,.^ 



By 

HENRI 

BARBUSSE 



\VU 



Price 3c 




L 



tovet) 





Published June, 1934, by 

WORKERS LIBRARY PUBLISHERS 

P. O. Box 148, Station D, New York City 



Translated from the original edition of the International Committee 
for the Liberation of Thaelmann and All Imfrisoned Anti-Fascists, 
Paris, France. 
.209 






DO YOU I 
BY 

An 

VUTHEN I pronour 
everything, spr< 
when I recall this fight 
as its most hated and 
kept barbarously hidde 
while waiting for a pa 
may be said that he 1 
him as I have seen h 
where he was formed 
among the w ■ 

It was at a ^ m 
The immense hall was 
I fraternized on the p 
and I hear him. A { 
frame, strong voice, t 
worker conscious of t 
by his revolutionary 
victory. 

The audience heard 
struck one was the r( 
those who listened to h 
that it was they who 
truly personified this p 
eled and built together 

And it was not very 



■. . -■?! 




L 



Ernst Thaelmann 

=,WAR and FASCISM 

$2l 





Published by the 
INTERNATIONAL 
LABOR DEFENSE 



^_ 



L 



C 



L 



•*l 



to) l'Huilanite 



*™SrWfc 



ieJuJeoRivc 

Etipojird Her Hot 
!)<icr«-dii iyoanali 
ORGANE CBNTRAt. 6y?PAlR^?)COM»»U N ISTE '"sh cT"^ P»a«tfa B«l» I %n<outf 




flUEUUn A FABLE HIER A 



Coolie 



Meeting monstre D0 ^ 

M/U£ PROLtTAIRES ACCLAMEMT 1 *^7 

I£ SECMTAIRE DU PARTI COMMUNISTE ALir* ' 






« VIv« la Revolution 
« A b«s is trail* d* v 



£*• trev4Kt 




tea naUalrrt 
Vows uooeOeai 



UNSER KAMPF GEOEN VERSAILLES 



FUR S02IALE UND NATIONALE BEFREIUNG 



(Ov€f) 



Inhalfsverzeichnis 



\ 



j 



1. Paris-Berlin. Unser Kampf um Deutschlands soziale und 
nationale Befreiung. Vorbemerkung 

2. Krieg dem imperialistischen Kriege! Nieder mit Versailles! 
Rede Ernst Thalmanns vor den Pariser Arbeitern 

3. Nur unsere gemeinsame Kraft zerreiBt Versailles. Briiderliche 
Antwort des Genossen Thores, Fuhrer der KPF 

4. Internationalism's der Tat. Thalmanns Kampfrede im Berliner 
Sportpalast, nach seiner Riickkehr aus Paris ...... 

5. Fort mit Versailles! Gemeinsame Proklamation der Kommu- 
nistischen Partei Deutschlands und Frankreichs fur die Null- 
und Nichtigkeitserklarung des Versailler Vertrags .... 

6. Her mit den Rustungs-Milliarden fiir dag hungernde Volk. 
Antrage der Kommunisteh in der FranzSsischen Kanimer und 
im Deutschen Reichstag 

A n h a n g : Ookumente des Kampfes der Kommunisten gegen 
imperialistischen Krieg, gegen Versailles, fur die soziale und 
nationale Befreiung, zur nationalen Frage, Antrage in Parla- 

menten, usw. ......••«•• ■ 

1. Lenin tiber den Versailler Vertrag • 

2: Die Stellungnahme der Kommunistischen Internationale zum 
Dawes-Plan -....<.,• 

3. Die Stellung der Kommmunisten zum Young-Plan .... 

4. Stalin- Die Bolschewiki glauben an keine Wunder . . . . . 

5. Thalmann: Der Young-Plan — das zweite Versailles . . . 

6. Unser soziales und nationales Befreningsprogramm ( w i '• 

7. Antrage der Kommunisten im Reichstag 

a) Fiir Einstellung der Young-Zahlungen . i'i • . . ■ j » 

b) Nichtdurchfiihrung des Lausanner Tributvertrages > • • 

8. Gegen die Annexion Danzigs! . : 

9. Fuhrer des Kommunismus sprechen • • 

a) Karl Marx und Friedricb Engels: Proletariat und Nation . 

b) Lenin: Die Stellung der Kommunisten zur Nation .... 

c) Stalin: Losung der nationalen Frage nur auf dem Boden 
der proletarischen Revolution 

d) Thalmann: Gegen die imperialistische Unterdruckung der 
" Minderheiten • • > • ,;•••,' 

Koraintern: (Aus den Beschliissen des II. Weltkongresses) 
Der proletarische Internationalisms 



3 

7 

13 

17 

23 
31 



33 
33 

34 
35 
36 
36 
37 

44 
44 
44 
45 
45 
46 

47 

47 
48 




Verantwortlich fiir Inhalt, Verlag und Herausgabe: Ernst Schneller, Berlin 
Druck: Westdeutsche Buchdruckwerkstatten AG., Dusseldorf, Kolner Str. 44 



Ein Ereignis \ 

Bedeutung, ein Vc 

ganz Deutschland 

Staaten sprang un 

begeisterte: Em: 

Partei Deutschlan 

sischen Imperialis 

Hauptquartier dei 

gegen die Sowjetu 

tet in Paris erscl 

kundgebung zum 

den Pariser Arbei 

Ernst Thalmar 

dem stiirmischen 

listischen Rauberj 

lichen revolution; 

gegen, ehtfaltete 

das Banner der t 

der Arbeiter alle 

franzosisc u "' Pr< 

und zur ich 

fur Milh.^/We 

In allenLandf 

' gen gegen die V 

Faschismus und 

zu neuem impen 

Das Auftreter 

Kommunistischen 

naren Proletariat 

der revolutionar 

Ziel der Einigun; 

tionaren Biindnis 

Kapitalsoffensive 

listischen Krieg i 

In Deutschlar 

schaflskrise hat i 

tert. Die deutscl 

Aufrechterhallun 

ter sind bis auf < 

jede Woche ven 

der werktatigen 

los und stehen v 







L 



C 



L 



i, 
f 






Ofotdk 



P^id&dmwaUl 






i.l I 



'.? 



(t 




' 



tovser) 






I 

4ji 



Inhalt: 

„Rote Fahne" verboten, Nazlverbote aufgehoben 4 

Arbeltsbeschaffungsschwfndel des ADGB. . 4 

WIeder eln Arbeiter erschossen . . , • * S 

Wer Nazi wahit, stimmt fiir Young und Not- 

verordnung 8 

Karl Marx zur Prasidentenwahl . ..... 9 

v Frieden durch Sozlalismus 11 

«q($| | Oeutschlands grSQtes Reichsbahnwerk fur 

ThSlmann ....... .....11 

Waffenlieferungen von Hamburger BQrger* 

schaft . . . . ... . . . . . . • 14 

Eine feine Gesetlschaft ... . . . . . 15 

Mit SPD.-Bonzen auf Hindenburg- Agitation . 17 

Wer alles fUr Hindenburg 1st 18 

Sklavinnen der GnSdigen ........ 20 



^oupt*atdjit> 

bee 2t S © a $. 



( 




( 




• 



$>erausge&er uitb fiir ben 3nl»att oerantmortH^: SBtHi flafper, Berlin. 
Stud: £itg=Studerei 31©., SBerlttt C 25 



tell) 

• ffti 
teilne: 

S4 I 
oerbie 

3) 

laifm 
fiir 3 
mtr i 
Sen 
office 
in bit 

U 
Seoeri 
amljte 
meld 

©' 

arfnjig 



.■ 





fttoU&Z***,. 



-ft -J*, 



c 






20 Pi. 



V 

£over^ 



A 



X- 



ERWST fHALMA 



KAMPFREDEN 

UND AU 





J 



HERAUSGEGEBiN VON DER KOMMUNlSTlSCHiN 
PARTE! DEUTSCHLANDS 




L 



C 



c 




(ooer^ 



V 



■ 'll»» U ' 



Fiir uns ist der Wahlkampf keine parlamentarische Angelegenheit, 
sondern eine Sache der Massen, eine Sache des auBerparlamentarischen 
Kampfes fiir das Programm des roten Arbeiterkandidaten. Wir rufen den 
jugendlichen Arbeitern und Arbeiterinnen zu: organisiert die Streiks gegen 
Lohnabbau und Arbeitsdienstpflicht, fuhrt den Massenkampf gegen den 
Faschismus! 

Wir rufen alien Jungwerktatigen zu, werdet rote Jungwahlhelfer! 

Ganz gleich, "ob, Jungkommunist, sozialdemokratischer oder partei- 
loser Jungarbeiter, jeder Jungarbeiter mufi sich einreihen in die Ko- 
lonnen der roten Jungwahlhelfer. Auch ihr jugendlichen Arbeiter und Ar- 
beiterinnen, die.ihr noch nicht wahlberechtigt seid, mufJt euch aktiv an 
der Wahlarbeit 'beteiligen, denn das Programm des roten Arbeiterkandi- 
daten ist auch euer Programm, der Kampf der roten Klassenfront ist 
auch euer Kampf. 

' Die roten Jungwahlhelferkolonnen sind die Bataillome der Streik- 
mobilisierung, des Massenkampfes gegen Faschismus und der Verhinde- 
rung der Arbeitsdienstpflicht. 

Das Zentfalkomitee des Kommunistischen Jugendverbandes ruft in 
seinem Aufruf zu den Reichsprasidentenwahlen die proletarische Jugend, 
die sozialdemokratischen,, christjichen und parteilosen jungarbeiter auf 
zur breitesten Formierung der roten Einheitsfront zum Kampf gegen N(ot- 
verordnungsdiktatur und Faschismus, gegen Militarisierung urid Faschisie- 
rung der Jugend, gegen jegliche Form von Arbeitsdienstpflicht, gegen 
Lohnabbau und Unterstiitztingsraub, fiir vollste Demonstrations-, Ver- 
sammlungs- und Pressefreiheit, gegen das Verbot der Roten Jungfront 
und der antifaschistischen Jungen Garden zur Verteidigung des Kom- 
munistischen Jugendverbandes! 

Fur.diese Forderungen der roten Einheitsfront der proletarischen Ju- 
gend schlieBt euch zusammen in den Betrieben, Stempelstellen, in den 
Strafienr und Hauserblocks zum Kampf. unter selbstgewahlten Kampf- 
organeni Die arbeitende Jugend kampft' in der roten Einheitsfront unter 
Fuhrung der Avahtgarde des Proletariats, der KPD. ■.'•■ - , • 

Fur Thalmann — das heiBt, die Fuhrung des geschlossenen Kampfes 
urn diese Forderungen der roten Einheitsfront der proletarischen Jugend. 

Angesichts des vom japanischen Imperialismus eingeleiteteri Krieges 
gegen die Werktatigen Chinas, angesichts der auflersten Gefahr des In- 
terventionskrieges gegen' die sozialistische : Sowjet-Union rufen wir die 
werktatige Jugend zur groBten Wachsamkeit! Dieser Krieg bedeutet 
faktisch die Einleitung zum .konzentrierten Aufmarsch des Welt-Imperialis- 
mus gegen die USSR. 

Fiir Thalmann, das heiBt: Kampf gegen den irnperialistischen 

Krieg und Verteidigung der Sowjetunion und des werktatigen China, 
I das heiBt Kampf gegen den Feind im eignen Land, Verhinderung 

der Munitions- und K r J e g sma te ria "iefeningen an den japanischen' 

Imperialismus! 
[ Fiir Thalmann, den roten Kandidaten der Arbeiterklasse kampft die 
proletarische Jugend in der roten Einheitsfroqt, urn den revolutionaren 
Ausweg, um die sozialistische Zukunft aller ausgebejateten und unferdriick- 
ten Jugendlichen. 

Wir rufen dazu die wahlberechtigte und nicht wahlberechtigte Jugend! 

Refht euch ein in die Kolonnen der Roten Jutngwahlhelfer! 

Hinein in den Kommunistischen, Jugendverband! 



Verlag: Verlag der Jugendinternationale, Berlin 
Druck: Saladruck, Zieger 6. Steinkopf, Berlin SO 16 







WOLF 



.in 
f. ^rfah 
mit alien 



? J-